Griechenlandreise.de - Ihr Spezialist für Griechenland individuell

Sie befinden sich hier: Griechenland | Pilion

Der Pilion (Magnesia, Griechenland)

Pilion: Unterkünfte

Hotels

Agnadi Hotel

Agnadi Hotel

Unweit des Ortskernes von Horefto wartet das familienbetriebene Hotel Agnadi auf seine Gäste.
Mit Ausnahme der Hauptsaison gibt es pro 7 gebuchten Nächten eine Nacht geschenkt (7=6).
Marabou Hotel

Marabou Hotel

Absolut malerisch oberhalb des für seinen ewig langen Sandstrand. die zahlreichen Wanderwege und seine Ursprünglichkeit bekannten Horefto liegt das kleine Familien-Hotel Marabou.
Pro gebuchter Woche gibt es eine Nacht geschenkt ("7=6") - ganzjährig, mit Ausnahme des Augustes.
Rodia Hotel

Rodia Hotel

Am Eingang von Kala Nera, direkt am Strand und umgeben von einem riesigen Garten, liegt das familiär betriebene Hotel Rodia.


Ferienwohnungen

Athina Villa

Athina Villa

Nur 60 m von den Stränden Potistika und Melanie entfernt. liegen auf einem großen Grundstück die Ferienwohnungen der Villa Athina.
Flamingo Hotel

Flamingo Hotel

Direkt am Strand von Horefto liegt das inhabergeführte Hotel Flamingo mit seinen 9 Ferienwohnungen.
Germaniko

Germaniko

Direkt in der malerischen Bucht des verträumten Damouchari, steht dieses liebevoll im traditionellen Stil gehaltene kleine Hotel Germaniko. Es verfügt über nur 5 Zimmer für jeweils maximal 4 Personen. Es wird Frühstück angeboten.
In der Nebensaison gibt es pro gebuchter Woche eine Nacht geschenkt ("7=6").
Katerina Hostel

Katerina Hostel

Auf dem Berg, der die beiden Dörfer Papa Nero und Damouchari trennt, liegen die Ferienwohnungen des familiär betriebenen Hostel Katerina.
Pro gebuchter Woche gibt es eine Übernachtung geschenkt ("7=6").
Paniou Apartments

Paniou Apartments

Direkt am Strand von Papa Nero liegen auf einem riesigen Grundstück die Paniou Apartments. Verteilt auf zwei Gebäude und mit einer Außenterasse bieten sie auch in der Hauptsaison jede Menge Freiraum.
Für 7 Übernachtungen in der Nebensaison gibt es eine Nacht geschenkt ("7=6").
To Pelagos

To Pelagos

Ebenfalls direkt am Strand von Papa Nero liegt diese erst 2008 eröffnete Pension. Auch hier im To Pelagos verfügt jede der hochwertig ausgestatteten Ferienwohnungen (Studios) über einen direkten Blick über den Sandstrand hinweg auf das blaue Meer...
In der Nebensaison gibt es pro gebuchten 6 Nächten ("6=5"), in der Hochsaison pro gebuchten zwei Wochen ("14=13") eine Übernachtung geschenkt.


Ferienhäuser

Filitsa Ferienhaus

Filitsa Ferienhaus

Das Ferienhaus Filitsa liegt zwischen Damouchari und Mouresi. Mit seinen zwei Zimmern ist es für maximal 5 Personen ideal.



Wissenswertes

Der Pilion ist eine Halbinsel auf dem Festland von Griechenland, welche auf der Karte betrachtet die Form eines umgedrehten Stiefels hat und ziemlich exakt zwischen Athen und Thessaloniki liegt. Diese Halbinsel ist Bestandteil der Region Thessalien und befindet sich in der Präfektur (-> vergleichbar mit unseren Bundesländern) Magnesia. Die Hauptstadt von Magnesia – und das Tor zum Pilion – ist Volos.

Der Pilion spielt in der griechischen Mythologie als die Heimat der Zentauren eine recht wichtige Rolle. Ein wenig mehr zu diesem Thema sowie einen kurzer Abriss der Vergangenheit dieser Halbinsel finden Sie auf der Seite Geschichte des Pilion.

Der Ostteil des Pilion ist recht unwegsam und fällt steil ins Meer ab. Die wenigen Orte hier scheinen sich oft regelrecht in die Felsen zu krallen. Die wichtigsten Ortschaften hier (von Nord nach Süg) sind Horefto, mit seinem schönen Strand, das geschichtsträchtige Bergdorf Zagora mit seinen so typischen Herrenhäusern, der Touristenmagnet Agios Ioannis mit dem berühmten Strand von Papa Nero in direkter Nachbarschaft, Damouchari, das winzige, aber weit verstreute Dorf mit dem einzigen natürlichen Hafen des Ost-Pilion sowie das vor über 500 Jahren in einem Kastanienwald gegründete Tsagarada mit dem Milopotamos-Strand.

Der Westteil der Pelion-Halbinsel dagegen fällt sachte in das Meer ab. Hier gibt es einige natürliche Häfen und viel bessere Strassen, so dass dieser Teil auch der erschlossenere Teil dieser grünen Landschaft ist. Die wichtigsten Ortschaften des West-Pilion sind (ebenfalls von Nord nach Süd) der Badeort Agria, das alte Fischerdorf Kala Nera, welches heute als das touristische Zentrum des Pilion gilt, das Dorf Afissos, das gleich einem Amphitheater auf den Pagasitischen Golf herunterblickt, die beiden Dörfer Horto und Milina, welche langsam aber sicher zu einem Ort verwachsen sowie das ansehnliche Dörfchen Trikeri mit seinen weissen Herrenhäusern.

Ein Pilion-Stammkunde prägte einmal den Spruch: „Pilion – die griechische Version des Schwarzwaldes plus Sandstrände“…

Diese Umschreibung versteht man spätestens dann, wenn man im Landesinneren eine Wanderung unternommen hat: Dabei passiert man dichte Laubwälder aus Buchen, Kastanien, Eichen und Platanen, die stellenweise wie ein Urwald anmuten. Wegen seiner wildwüchsigen Natur gilt der Pilion seit der Antike als die Kräuterkammer von Griechenland: Insgesamt sollen hier über 1.000 verschiedene Kräuter wachsen, es gibt sogar Waldchampignons und Steinpilze!

Beim Wandern auf dem Pilion überquert man schroffe Gebirgszüge, welche vor allem an der Ostküste oft urplötzlich steil ins Meer kippen. Häufig passiert man Schluchten, durch die muntere Gebirgsbäche mit eiskaltem Quellwasser plätschern. Und wenn man dann genug gewandert ist, findet man leicht den Weg zu einer der zahlreichen Buchten oder zu einem der vielen, teilweise recht langen Sandstrände…

Auf dem ganzen Pilion verteilt befinden sich etwas mehr als 40 Gebirgsdörfer und Kleinstädte, die – umgeben von dichtem Grün und hohen Bergen – oft wahrhaft idyllisch gelegen sind. Das Zentrum dieser meist uralten Ortschaften ist fast immer die „Platia“ – ein runder, mit Natursteinplatten gepflasterter Dorfplatz, dem meist mächtige Platanen Schatten spenden. Einige dieser Ortschaften sind der Wintersportort Hania, das uralte Bergdorf Vizitsa mit den besterhaltensten Herrenhäusern des Pilion, Milies, dem Start- & Endbahnhof der berühmten Pilion-Bahn und die lebendige Kreisstadt Argalasti.

Viele der uralten Handelswege, die lange Zeit die einzige Verbindung dieser Gebirgssiedlungen waren, sind bis heute erhalten geblieben. Diese verschlungenen, oft gepflasterten Wege mit Ihren unzähligen Treppen und einigen Bogenbrücken wurden mittlerweile schon wieder ordentlich restauriert und mit zweisprachigen Wegweisern versehen und machen den Pilion zu einem Traumziel für körperlich fitte Wanderer.

Da die Anreise zum Pilion bisher nicht gerade einfach zu realisieren war, hat sich der Pilion eine Ursprünglichkeit bewahren können, die heute auch in Griechenland nicht mehr sehr oft zu finden ist.

Kirchliche Feiertage auf dem Pilion

Mit tatkräftiger Unterstützung des Germaniko und des Katerina ist es mir gelungen, für einen eigenen Event-Kalender des Pilion mit den kirchlichen Höhepunkten des Sommers zu erstellen. Diese Termine stellen gleichzeitig die Namenstage der entsprechenden Vornahmen dar. Und Namenstage sind von der Relevanz her für Griechen stets mit Geburtstagen gleichzusetzen.

Datum Event Ort
24.06. Tag des Heiligen Ioannis Agios Ioannis
30.06. Apostel-Tag Tsagarada
07.07. Tag der Heiligen Kiriaki Tsagarada
17.07. Tag der Heiligen Marina Kissos
26.07. Tag der Heiligen Pareskevi Tsagarada
27.07. Tag des Heiligen Panteleimon Mouresi
02.08. Tag des Heiligen Stefanos Tsagarada
06.08. Tag der Verwandlung von Jesus Agios Ioannis
15.08. Maria Himmelfahrt Xourichti
27.08. Tag des Heiligen Fanourios Mouresi
14.09. Tag des Heiligen Kreuzes Mouresi
20.09. Tag des Heiligen Estathios Kissos

Geschichte

In der griechischen Mythologie war der Pilion die Heimat der Zentauren. Diese Fabelwesen, die halb Mensch und Pferd waren, galten als stolze, starke Krieger. Ihr weiser König Hiron, lehrte hier diversen Halbgöttern und den antiken Helden Jason und Achilles das Kriegerhandwerk, bevor er bei einer Verfolgungsjagd mit Herakles von einem vergifteten Pfeil verwundet wurde. Dadurch dass er als Halbbruder von Zeus eigentlich unsterblich war, hätte er durch das Gift unendliche Qualen erleiden müssen. Deshalb entschließt er sich, seiner Unsterblichkeit zu entsagen und befreit als Austausch mit seinem Leben den vom Göttervater verfluchten Prometheus. Falls Sie diese kleine Exkursion in die Antike gern noch ein bißchen tiefergehend fortsetzen wollen, empfehle ich Ihnen die Lektüre der wahrlich sehr umfangreichen Ausführungen über die griechische Mythologie auf Wikipedia.

Bei diversen Ausgrabungen freigelegte Reste antiker Stätten können heute in Volos, bei Alikes, bei Zagora und unweit des Hafens von Damouchari besichtigt werden.

Durch seine zerklüfeten Berge und die oft fast urwaldartige Natur gelang es den Türken nie, mehr als nur wenige Orte auf dem Pilion zu besetzen. Sie gaben Ihre Eroberungsversuche dann auch recht bald auf und schlossen stattdessen einen Vertrag mit der lokalen Regierung, der dem Pilion einen besonderen Status und mehr als die sonst übliche Eigenständigkeit gewährte. Hier gab es sogar griechische Schulen, während diese sonst überall in Griechenland verboten waren und nur im geheimen existierten.

Die Pilioriten dann bereits früh ein sehr starkes nationales Bewustsein. Und dass die Bewohner des Pilion dann zu Triebfedern der griechischen Unabhängigkeits-Bewegung wurden, ist vor diesem Hintergrund natürlich leicht nachzuvollziehen. Das Konterfei des aus dieser Zeit bekanntesten Vertreters – dem Lehrer Rigas Velestinlis, der lange auf der griechischen Schule in Kissos unterrichtet hatte – ziert heute die griechische 10-Cent-Münze.

Pilionkarte

Lankarte Pilion

Zu einigen der Orte des Pilion gibt es Ortsbeschreibungen und Fotos. Um dort hinzugelangen versuchen Sie bitte auf die Ortschaft zu klicken, über die Sie Näheres erfahren wollen.

Einen reinen Pilion-Reiseführer gibt es meines Wissens nach nicht. Allerdings gibt es für knapp 22,- Euro beim Michael-Müller-Verlag den Reiseführer „Nord- und Mittelgriechenland“ von Peter Kanzler und Andreas Neumeier. Dieser beschäftigt sich auf etwas 30 Seiten auch mit dem Pilion. Die Meteora-Klöster (ein perfekter Tagesausflug vom Pilion aus) kommen ebenfalls in diesem Buch vor.

Sollten Sie eine detaillierte Landkarte in Papierform suchen, finden Sie eine Pilion-Wanderkarte bei Mapfox.

Anreise zum Pilion

Zur direkten Anreise zum Pilion scheint es dieses Jahr nur drei Flugverbindungen nach Neos Anchialos – dem Flughafen bei Volos – zu geben:

Austrian Airlines
-> samstags ab Wien
Air Niki (Laudair)* fliegt:
-> dienstags ab Wien
Condor (z.B. bei TDS-Reisen München buchbar)
-> sonntags ab München

*Nikiair (oder auch „Flyniki“) ist eine Tochter von Air Berlin. Daher können Sie bei Air Berlin Tickets kaufen, die Sie von vielen deutschen Flughäfen über Wien nach Neos Anchialos (Volos) bringen.

Die zweithäufig genutzte Möglichkeit zur Anreise auf den Pilion ist es, einen der Billigflüge nach Thessaloniki zu buchen. Flüge nach Thessaloniki werden zahlreich und ganzjährig angeboten. Am Flughafen lasse ich Ihnen dann sehr einen Mietwagen in Thessaloniki bereitstellen. Mit diesem wären Sie dann in etwa drei Stunden in Volos. Je nachdem, wohin auf dem Pilion Sie wollen, ist dann ab hier noch mit maximal 1 1/2 Stunden Fahrtzeit zu rechnen.

Ebenfalls ziemlich beliebt ist es, im Anschluss an einen Athen-Besuch zum Pilion zu fahren. Für die Strecke Athen -> Volos benötigt man mit dem PKW etwa 5 Stunden. Falls auch Sie vorhaben Athen, Pilion und Thessaloniki zu kombinieren, sollten Sie beachten, dass die wenigstens Anbieter von Mietwagen in Griechenland solche „Einwegmieten“ anbieten. Einige tun es glücklicherweise trotzdem, scheuen Sie sich also bitte nicht, solche Anfrage zu starten!

Abgesehen von Volos – ist der dem Pilion nächstgelegene Flughafen auf der Insel Skiathos (Sporaden) zu finden. Um einen der hier wöchentlich landenden Charterflüge für einen Urlaub auf dem Pilion nutzen zu können, ist mindestens eine Zwischenübernachtung auf der Insel einzuplanen. Da jedoch kein Hotelier gern langfristige Reservierungen für weniger als eine Woche annimmt, ist diese Variante trotz des vermeintlichen „Katzensprunges“ auf der Griechenland-Karte nur sehr eingeschränkt zu empfehlen. Zumal Sie dann ja auch immer noch darauf angewiesen wären, dass die innergriechischen Fähren halbwegs planmäßig fahren…

Pilion-Events und Veranstaltungen


News zum Pilion

05.05.16

Alpha Hellas in Volos für den Sommer ausgebucht

Alpha Hellas hat bekannt gegeben, dass es für den kompletten Juli und den August keinen einzigen noch verfügbaren Wagen in Volos mehr gibt. (Aber wenigstens hat autoUnion bisher noch nichts derartiges verkündet...)

Neue Preise des To Pelagos in Papa Nero

An der wilden Ostküste des Pilion, direkt am Strand von Papa Nero, liegen das noble To Pelagos. Die Preise dieser wirklich hochwertig und geschmackvoll ausgestatteten Studios dieses Hauses wurden für die Hauptsaison ein wenig erhöht.

07.04.16

Neue Preise und frisch renoviert: Das Hotel Agnadi in Horefto

Den Winter 2015/2016 hat die Familie des Hotel Agnadi in Horefto genutzt, ihr Hotel gründlich zu renovieren. Das Ergenbis sehen Sie auf den Fotos rechts meiner Hotelbeschreibung. Und trotz dieser wirklich sehr gelungenen Maßnahme wurde die Preise nur minimal angehoben!

22.02.16

Neue (alte) Preise des Germaniko in Damouchari

In Damouchari, direkt an der malerischen Bucht des Abba-Films "Mama mia" liegt das alte Steinhaus Germaniko mit seinen 5 Studios. Bis auf Weiteres gelten die bereits aus 2014 stammenden Preise unverändert weiter.